Ihr Experte für Heiztechnik, Gebäudetechnik und Neuinstallation | Auswahl des Energieerzeugers

Willkommen bei der KomTech GmbH

Die KomTech GmbH ist das Unternehmen der Heiz- und Gebäudetechnik aus der Unternehmensgruppe Komsthöft, welche Sie bei der Umsetzung energiesparender Heiztechnik unterstützt.

Heiz- und Gebäudetechnik

In Folge der Energieeinsparverordnung von 2016 und der geplanten Energieeinsparverordnung für 2020 ist das Ziel Wohnhäuser energieeffizienter zu bauen. Bis zum Jahr 2020 soll u.a. auch das Nullenergiehaus zum Standard werden. Wir bauen für Sie die richtige Heiztechnik ein, damit Sie auch in Zukunft ein werthaltiges und sparsames Haus haben. Da spielt es keine Rolle ob Sie eher eine Solarunterstützung haben möchten oder lieber eine Photovoltaikanlage wünschen. Wir stimmen die Komponenten untereinander so ab, dass Ihre Heizung (Brennwertgerät, Wärmepumpe, KWK-Anlage) immer effektiv arbeitet.

Wir bauen für Sie eine Heiztechnik mit

  • Brennwertgerät
  • Wärmepumpe (Luft/Wasser, Sole/Wasser, Wasser/Wasser)
  • BHKW
  • Solaranlage
  • Photovoltaikanlage
  • Wärmeübergabe mit Heizkörpern und Füßbodenheizung

Selbstverständlich erhalten Sie von uns auch ein nach Ihren Wünschen geplantes Bad mit der gesamten Installation.

Effiziente Heiz- und Gebäudetechnik

Heiztechnik

Die Energieeinsparverordnung, die 2020 in Kraft treten wird, soll Wohnhäuser energieeffizienter machen. Moderne Heiztechnik bietet dazu vielfältige Möglichkeiten.

Heiztechnik dient in erster Linie primär der Erzeugung von Wärme in geschlossen Räumen und Gebäuden. Zur Heiztechnik gehören daher die Heizungstechnik (Wahl der eigentlichen Heizung) sowie die gesamte Heizungsanlage zur Wärmeverteilung und die dazugehörige Versorgung mit Brennstoffen.

In der modernen Heiztechnik unterscheidet man bei den Gebäudeheizungssystemen zwischen der Einteilung nach Energieträgern und nach Ort der Wärmeerzeugung. Zu den Heizungssystemen nach Energieträger gehören

 

  • Gasheizung: Die Gasheizung arbeitet mit brennfähigen Gasen wie Erdgas oder Flüssiggas als Heizstoff. Bei der Verbrennung entsteht Wärme, die an Luft oder Wasser als Wärmeträger übertragen wird. Der Wärmeträger wird dann über eine Umwälzeinrichtung in die Räume transportiert, die beheizt werden sollen und sorgt dort für behagliche Wärme.
  • Ölheizung: Die Ölheizung erzeugt Wärme durch die Verbrennung von Heizöl. Man setzt die Ölheizung sowohl zur Erwärmung von Räumen als auch zur Warmwasseraufbereitung ein.
  • Holzheizung (Pellets und Hackschnitzel): Bei einer Holzheizung wird Wärme durch Verbrennen oder Vergasen von Holz erzeugt. Man verwendet Holzpellets oder Hackschnitzel. Holz zählt als biogener Festbrennstoff.
  • Elektroheizung (Nachtspeicher und Wärmepumpe): Die Elektrogebäudeheizung / Elektroheizung erhitzt Gebäude mit Hilfe von Elektrowärme. Eine Art von Elektroheizung ist die elektrische Speicherheizung, auch Nachtspeicherheizung genannt. Dabei speichert ein Wärmespeicher mit günstigerem Nachtstrom erzeugte elektrische Energie zum Heizen.
    Die Wärmepumpe hingegen entnimmt Luft, Wasser oder Erdreich Energie. Mit dieser Energie wird über einen Wärmetauscher das Heizmedium (Wasser oder Luft) auf die gewünschte Heiztemperatur zum Beheizen des Gebäudes erwärmt.

Die Unterscheidung nach Ort der Wärmeerzeugung unterteilt in

  • Zentralheizung: Eine Zentralheizung stellt eine zentrale Heizstelle darf, die über Wasser oder Wasserdampf einzelne Räume oder ganze Gebäude mit Wärme versorgt.
  • Etagenheizung: Während die Zentralheizung das gesamte Gebäude beheizen kann, ist eine Etagenheizung eine Heizungsanlage, die Wärme für ein Geschoss oder eine einzelne Wohneinheit (auch über mehrere Etagen) erzeugt.
  • Fernheizung: Die Fernheizung beschreibt eine Wärmelieferung von außen. Die thermische Energie wird unterirdisch in wärmegedämmten Rohsystemen zu den Gebäuden geführt. Hauptsächlich wird Fernwärme bei Warmwasser eingesetzt. Die Wärmelieferanten sind Heizkraftwerke, die mit Biomasse oder Müll befeuert werden oder auch Blockheizkraftwerke.

Gebäudetechnik

Die Gebäudetechnik umfasst alle technischen Maßnahmen, die zur Versorgung von Gebäuden nötig sind. Ein Teil der Gebäudetechnik ist die sogenannte Haustechnik. Diese bezieht sich auf Anlagen aus der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik von Gebäuden. In allen drei Bereichen sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner für Planung, Neuinstallation und Beratung. Egal ob Planung Ihres neues Bades, Auswahl der passenden Heizungsanlage oder Beratung zu Photovoltaikanlagen oder Lüftungskonzepte.

Die Haustechnik umfasst allerdings noch viel mehr. Wir sind ebenso Ihr Ansprechpartner für

  • Heizlastberechnung:  Professionelle Berechnung der Heizlast Ihres Gebäudes inklusive Empfehlungen für den effizienten Betrieb Ihrer Heizungsanlage.
  • Auslegung von Heizkreisen: Fachgerechte Berechnung und Planung der benötigten Heizkreise einer Fußbodenheizung inklusive Berücksichtigung vorliegender Faktoren
  • Auslegung von Lüftungsanlagen: Berechnung der Luftmengenauslegung und Beratung zum passenden Lüftungsgerät. Dabei werden Faktoren wie Schallschutz und die Nutzung der einzelnen Räume selbstverständlich berücksichtigt.
  • Auslegung von Solaranlagen: Bei Solaranlagen gilt es zunächst zu entscheiden, ob diese lediglich zur Warmwasseraufbereitung genutzt werden sollen oder zusätzlich als Heizungsunterstützung. Je nachdem gilt es die Kollektorenfläche und die Speichergröße zu wählen. Wir beraten Sie professionell bei der Auslegung Ihrer neuen Solaranlage.