Lexikon

E

Energieerzeuger

Bei der Planung eines neuen Gebäude steht man vor der Auswahl des passenden Energieerzeugers. Wir beraten Sie dazu und zeigen Ihnen mögliche Förderprogramme auf. Unter anderem haben Sie die Wahl zwischen

 

  • Brennwertgerät: Ein Brennwertgerät hat die Eigenschaft, eingesetzte Brennstoffe besonders gut auszunutzen. Daher gilt eine Brennwertheizung als besonders platzsparend und effizient.
  • Solare Heizungsunterstützung: Mit Hilfe von Sonnenkollektoren besteht die Möglichkeit, Solarenergie zu nutzen – entweder zur Heizungsunterstützung oder zur Warmwasseraufbereitung. Je nach Einsatz muss die Kollektorenfläche anders gewählt werden. >> Mehr zur Auslegung von Solaranlagen
  • Wärmepumpe: Eine Wärmepumpe nutzt thermische Umweltenergie aus Luft, Wasser oder Erde und heizt so effizient. Anders als beim Verbrennungsprozess werden hier thermische Energien aufgeheizt und weiterverwendet.
  • Luftheizung: Eine Luftheizung (auch Warmluftheizung genannt) erwärmt einen Raum ohne Zwischenspeicher. Vorhandene Raumluft wird angesaugt, erwärmt und anschließend wieder an den Raum abgegeben.
  • Blockheizkraftwerk: Ein Blockheizkraftwerk erzeugt Strom und Wärme in einer Anlage mit Hilfe eines Verbrennungsmotors (Öl, Gas, Heizöl oder Holz). Der Motor wiederum betreibt einen Generator, der Strom erzeugt. Die dadurch entstehende Wärme wird zum Heizen oder Warmwasseraufbereitung verwendet.

G

Gebäudetechnik

Gebäudetechnik ist der gebräuchliche Begriff für Versorgungstechnik, man kann die Gebäudetechnik auch technische Gebäudeausrüstung (TGA) nennen. Zur Gebäudetechnik gehören alle technischen Maßnahmen, die zur Versortung von Gebäuden und Betriebsstätten beitragen, unter anderem:

 

  • Energetische Versorgung mit Strom, Gas und Wärme (Gebäudeheizung)
  • Stoffliche Versorgung (Gas, Wasser)
  • Entsorgung von Abwasser und Abfall
  • Kommunikations- und Datenverbindungen

H

Heiztechnik

Die Heiztechnik an sich beschreibt die Erzeugung von Wärme in geschlossenen Räumen. Zur Heiztechnik gehören die Heizungstechnik (Technik der Heizungen) sowie der Heizungsanlagenbau als Teil der Haustechnik zur Verteilung der Wärme.

Bei Gebäudeheizungssystemen unterscheidet man zwischen folgenden Arten

Nach Energieträger

 

  • Gasheizung
  • Kohleheizung
  • Ölheizung
  • Holzheizung (Pellets und Hackschnitzel)
  • Elektroheizung (Nachtspeicher und Wärmepumpe)

Nach Ort der Wärmeerzeugung

  • Zentralheizung
  • Etagenheizung
  • Fernheizung